2 Comments

  1. nowshine
    21. Januar 2017 @ 14:36

    An deinen Tipps ist was dran! Ich werde sie mir mal näher anschauen, denn das ist wirklich ein kollektives Frauenproblem. Ist einfach so, wir sind so gestrickt. Die einen mehr, die anderen weniger. Ganz abstellen werden wir es nicht, das wäre so, als würde man einem Hund das Bellen verbieten ;). Aber wir können lernen, uns aufzuopfern, danke Süsse!

    • Claudia Münster
      21. Januar 2017 @ 19:48

      Ja Süße, genauso ist es: Das Bellen können wir dem Hund nicht verbieten (herrliches Bild), aber wir können ihm beibringen, dass er warten muss.

      Und das ist schon ein harter Job für so Geber-Frauen wie uns. Aber es lohnt sich genau deshalb dranzubleiben. Denn jedes „nein“, dass wir anderen geben, ist ein „ja“ für uns selbst. Ich freue mich immer wie verrückt, wenn ich es mal durchziehe.

      Yours

      Claudia