2 Comments

  1. Betty
    2. Februar 2018 @ 21:36

    Liebe Claudia,
    zu Beginn ein herzliches Dankeschön und meine Wertschätzung für die wunderbaren und tiefgehenden Beiträge, die du uns Lesern zur Verfügung stellst.
    In dem was du schreibst, konnte ich mich gut wiederfinden. Ich denke, wir habe das alle, diese Phasen von Zweifeln und Ängsten. Ich habe eigentlich von Beginn an nicht damit gerechnet, dass es ein Zuckerschlecken ist. Ehrlich gesagt: ich mag das, denn diese Herausforderungen bringen uns doch zum Wachstum. Es ist ein immer wieder an sich arbeiten und die Komfortzone verlassen. Bequem ist das nicht. Aber macht es nicht erst das Leben bedeutsam, wenn wir innerlich unsere Grenzen überwinden und über sie hinaus wachsen? Ich nutze tatsächlich auch Meditation und immer wieder hinterfragen und neu ordnen meiner Glaubenssätze.
    Alles liebe und viele Grüße!

    • Claudia Münster
      3. Februar 2018 @ 17:23

      Liebe Betty, ich danke dir für deine Worte. Es freut mich immer ganz besonders, wenn ich auch etwas von den „stillen“ Lesern höre.

      Meditation ist wirklich ein geniales Tool, um sich gut zu fühlen, zurecht zu kommen oder manchmal auch um überhaupt wieder zurück auf die Spur zu kommen.

      Was mir besonders gut gefällt, ist deine Formulierung, dass du nicht damit gerechnet hast, dass es ein Zuckerschlecken wird. Das ist wahrscheinlich der Unterschied. Viele gehen gar nicht erst los, wenn sie nicht sicher wissen, dass alles klappt und easy wird. Na ja und dann bleiben sie lieber dort wo sie sind. Das ist natürlich auch eine Entscheidung. Aber nicht für mich.

      Aber anscheinend nicht für dich.

      Welchen Weg bist du gegangen, von dem du wusstest, dass er nicht leicht wird?

      Ich schicke dir von Herzen liebe Grüße

      Claudia

Newsletter

Werde ein Insider und trage dich für exklusive Updates und besondere Angebote ein! Außerdem erhältst du durch das Eintragen mein kostenloses Ebook „Erfolgreich deine Berufung leben“.