Das Ende einer Liebe

WIR HABEN IHN VERLOREN
Ich fühlte das so deutlich. So schmerzhaft. Ohne jeden Zweifel. Er war keiner mehr von uns. Ihn loszulassen war so schmerzhaft, es schien mir den Atem zu nehmen. Dennoch es gab nichts mehr in mir, was ihn halten wollte.
Da war eine absolute Klarheit. Es gibt kein WIR Mehr.
Das waren meine Emotionen, die ich hatte, als ich im Kinosessel saß  und die Lichter wieder angingen. Der Grund warum ich in dem Kino  war, war nicht der Firm, sondern primär der wundervolle Regisseur, den ich schon so lange verehrte und liebte.
Pedro Almodovar
Ich liebte alle seiner Filme so sehr. Liebte seine Figuren. So zerrissen, voller Lebenslust und Wildheit. Voller Widersprüche und immer auch erfüllt von Melancholie. Leben am Limit. Ohne Grenzen. Immer etwas zu laut oder zu leise. Nie konventionell. Almodovar zeigt die Seele, die Essenz seiner Figuren.
Sie waren sein Tribe. Alle miteinander verbunden. Seine Musen und die Kunst. Die Liebe und das Kino. Alles verschmolz miteinander. Vielleicht liebte ich seine Figuren, weil ich auch ein wenig so war wie seine Figuren? Suchend. Zerrissen. Schön. Laut und leise. Einsam inmitten von Menschen. Lachend, tanzend. Immer am Limit. Nicht so extrem wie seine schillernden, exzentrischen Figuren. Mehr kontrolliert. Sozialkompatibel.
Jetzt war (und war es wieder) Pedro selbst der Protagonist. Diese Figur war nicht schildernd, nicht wild. Sie war nicht lebenshungrig und voller Liebe. Dieser Mann war gebrochen. Zerstört. Mutlos. Allein. Er spürte ….nichts? Nur Schmerzen. So within so without. Die Leere seines Inneren kreierte die Leere in seinem Außen. Nichts erreichte ihn. Da war nur Zynismus. Argwohn. Lethargie. Leere. Schmerz. Einsamkeit.
Ich weiß nicht einmal mehr wie der Film ausgegangen ist. Unaufhörlich flossen mir die Tränen über das Gesicht. Ich weinte, dass ich Pedro verloren hatte. Ich weinte über seinen Schmerz. ich weinte über seine Leere.

Ich weinte über meine und ich weinte über seine Schicksalsschläge

Am meisten weinte ich über seine Entscheidung, den Weg der Trauer, der Schwärze und Schwere zu gehen. Ich weinte darüber, dass er nicht seine Kreativität und Wildheit und Liebe genommen hatte, um TROTZDEM zu leben, zu lieben und zu lachen. Jeder von uns hat mehr zu ertragen als er sich wünscht. Als er glaubt, ertragen zu können. Der eine mehr, der andere wenige. No competition. Da sind Krankheiten, da sind Verluste – menschliche und finanzielle, da ist Betrug, da sind Lügen und Enttäuschungen.

Thats what they life, ya know Sweetheart

Fast jeder von uns steht fuckin mehrfach in seinem Leben an einer Weggabelung. Der eine Weg ist der des Schmerzes, der Trauer, der Verzweiflung, des Aufgebens. Wer kennt nicht diese Momente, in denen du denkst, ich halte es nicht mehr aus. Es ist zuviel.
Doch da gibt es diesen anderen Weg. Der beginnt mit der Frage, ob du es noch einen einzigen Tag, wenigstens einen,  aushalten kannst. Die Antwort lautet immer JA (denn das ist die verdammte Regel, die dich rettet). Und du entscheidest dich für das Leben. Die Liebe. Die Leichtigkeit. Ob es deshalb sofort und immer leicht ist? Nein, HELL NO. Du willst ja kein Meister im Verdrängen werden. Aber du machst wenigstens diesen einen kleinen Atemzug, du schläft wenigstens noch mal eine verdammte Nacht darüber. Du zauberst wenigstens den Hauch eines Lächeln auf dein Gesicht. Und du weißt, dass du dich IMMER  für die Liebe, das Leben und die Leichtigkeit entscheiden wirst.

Pedro, ich habe dich verloren, denn du bist in das Dunkle gegangen

In diesem Moment ich erkannt, dass Persönlichskeitsentwicklung, die Entwicklung zum besten Menschen, der du sein kannst und die Entscheidung für unaufhörliches Wachstum, nicht am Journaling Buch aufhört.
Irgendwann realisierst du, dass du in einer anderen Welt bist. Du hast den Tribe verlassen. Das tut manchmal weh. Doch es ist der Preis, den du zahlen musst.
Pedro, ich beur- und verurteile dich nicht . BUT FUCK THOSE NEGATIVE VIBES
Ich lasse dich los Pedro und wünsche dir von Herzen nur das Beste.
Always remember – Speak out your truth
Claudia Münster xoxo
P.S. Wenn du für dich zu 100% weißt, dass du nur für den Weg der Liebe, Leichtigkeit und des Lebens in allen verdammten Bereichen deines Leben Sund hell yes auch für dein Business zur Verfügung stehst, dann werde Teil meines Tribes. Aber denk dran, ich arbeite nur mit dir, wenn es so verdammt ernst meinst, denn ich lasse nicht erst Pedro los und akzeptiere dann negative Vibes von dir. Also schreibe mir, wenn du weißt, dass es genauso sein muss.

Share this post

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email