Das mit uns hat keine Zukunft, Kleines!

Es ist brutal es sich einzugestehen: Aber wir passen nicht zusammen.

Anna, meine süße, virtuelle Freundin ist in den Vorbereitungen für das Neue Jahr. Beruflich und privat. Hohe Ziele wollen gesetzt werden, Strategien wollen entwickelt und Urlaubsreisen wollen gebucht werden. Anna hat Bock darauf. Im Grunde genommen. Da sind richtig schnuckelige Projekte dabei und auch ganz viel private Herzensangelegenheiten.

Doch irgendwie fühlt sich diese Planung für das neue Jahr, für die Zukunft, für den Alltag und auch die Vision schwer an. Das Jahr hat noch nicht einmal begonnen und schon sieht sie einen Berg vor sich. Einen mit dichten moosgrünen Bodendeckern  durchgehend bewachsenen Berg, den sie überwinden muss.

Denn mit jedem Projekt, das sie plant, mit jeder Reise, die sie organisiert, jeder Renovierung, die sie vorhat, verstärkt sich ihr leises Unbehagen – trotz der vordergründigen Freude und Euphorie. Es ist das Unbehagen des Unerledigten. Die Last der nicht abgearbeiteten To-Do’s. Die Scham der Aufschieberitis.

Dein Ego ist nicht blöd. Dein Unterbewusstes noch viel weniger. Hey, und du auch nicht. Selbstverständlich wisst ihr als Dreamteam gemeinsam, dass ihr neben vielem, das ihr erreicht und umgesetzt habt, einen ganzen Berg an Unerledigtem in eurer Bilanz vorzuweisen habt.

Mehr