Ich verrate dir, wie du deinen ärgsten Feind besiegst und so deinen Erfolg extrem steigerst!

Spring

Wie erfolgreich bist du?

Komm schon, auf einer Skala von 1 bis 10. Die 1 ist das Minimum und die 10 das Maximum.

Wie erfolgreich bist  du? Schreibe es auf.

Ich wette, dass dich diese Frage ein klitzekleines bisschen verunsichert. Die Frage nach dem eigenen Erfolg lebt im Spannungsfeld zwischen unsympathischem Egomanen und total unsicherem, von Minderwertigkeitskomplexen geplagten Looser.

Ich will das nicht gefragt werden. Bei der Antwort kann ich nur verlieren. Egal, was ich antworte.

Dennoch, beantworte bitte diese Frage: Wo stehst du – auf einer Skala von 1 bis 10?

Bist du wirklich schon  maximal erfolgreich? Da ist so vieles, was du noch nicht erreicht hast. Du denkst an deine Misserfolge, denkst an die unendlich vielen, erfolglosen Versuche.

Ja, du hast  einiges erreicht. Aber so vieles auch nicht. Bist du vielleicht nur mittelmäßig?

Um welchen Erfolg geht es überhaupt? Was ist Erfolg? Ist die Frage ökonomisch, menschlich oder spirituell gemeint?

Je mehr du darüber nachdenkst, umso mehr siehst du, was du noch nicht erreicht hast. Wie weit dein Ziel noch entfernt ist. Denkst an die Menschen, die du bewunderst, die so viel erfolgreicher sind als du. Spürst schmerzhaft, dass du viele Dinge anfängst, jedoch nicht beendest. Denkst an die fehlende Zeit. Denkst an deine Unzufriedenheit in deinem Job. An die schmerzhaften, unerfüllten Träume. An die nagenden Selbstzweifel.

Du fragst dich ehrlich: „Wie erfolgreich bin ich?“ .

Zögernd schreibst du eine  7 auf.

Selbst diese 7 aufzuschreiben ist dir nur gelungen, weil du deinen Verstand bemüht und deine Emotionen und Zweifel zurückgedrängt hast. Denn sonst hättest du eine 5 oder 6 aufgeschrieben.

Denn du fühlst dich mittelmäßig.

Mehr