Warum es Zeit ist, das Schwert zu ergreifen

Über die Qualität deines Leben – beruflich und privat – entscheidet, wie du lieferst, wenn dein System auf Autopilot schaltet.


Nehmen wir einmal an, du hüpfst glücklich und zufrieden, achtsam und fokussiert, mit einem hübschen, antrainierten Moneymindset urch dein Leben. Alles ist irgendwie ganz wundervoll und in Balance. Immer wieder reflektierst du dich selbst, denn du hast ein hohes Bewusstsein. Im Business sind deine Prozesse dem Grad deiner Persönlichkeitsentwicklung angepasst. Du weißt was du willst. Du weißt, dass du es kannst. Und du wirst es tun. 


Doch was ganz oft passiert ist, dass du nur die oberste Schicht deiner selbst bearbeitet hast. Das, was sich dir förmlich freiwillig präsentiert bei deiner regelmäßigen Arbeit an dir selbst. Tatsächlich ist das Unterbewusstsein eine echte Bitch. NATÜRLICH präsentiert sie dir das, was sie dir präsentieren will. Virtuos wie eine Ränkeschmiedin am französischen Hof wird etwas Wertloses geopfert, scheinbar unter heftigsten Widerstand, um den wahren Schatz zu schützen vor feindlichen Angriffen. Der wahre Schatz ist das, was tief in dir verborgen bleiben soll. Prägungen, die 1a funktionieren. Glaubenssätze, die dir nicht einmal bewusst sind. Verhaltensmuster, in die du wieder und wieder verfällst. 


Und du nur so: Muster?! Na klar, habe ich welche, aber die habe ich längst erkannt, durchschaut und lass mich von ihnen nicht mehr manipulieren. 
Jetzt verzweifelt bitte nicht.


Natürlich waren das ganze Persönlichkeit-Gedöns, die Moneymindset-Arbeit und all die Seminare nicht nutzlos. Selbstverständlich hast du ganz viel geschafft. Doch es gibt immer noch viel mehr da, was du nicht geschafft hast. Das dich in deinem Business und in deinem Privatleben behindert. Das gilt für mich genauso wie für dich. Der Unterschied zwischen uns ist möglicherweise nur der, dass ich das mittlerweile weiß und mich auf lebenslanges Arbeiten an mir  – und zwar trotz aller Achtsamkeit – gnadenlos und unerbittlich eingestellt habe. 


Wo du tatsächlich stehst, erkennst du jedoch, wenn dein System auf Autopilot schaltet. Das passiert regelmäßig, wenn du so richtig auf die Schnauze bekommst. Bester Kunde weg, fette Reklamation, Partner verlässt dich oder am besten noch die Steuerfahndung am Hals. Die Sachen Sweety, bei denen du glaubst im nächsten Moment eine echte Panikattacke zu bekommen. Sie rauben dir den Atem. Dein Herz rast. Die alte Biochemie ist am Werk. Du spürst ein unerträgliches  Kribbeln am Körper, besonders auf  den Armen. Unser Erbe aus Urzeiten, wenn der Körper Adrenalin ausgepumpt hat, damit wir auf der Flucht vor dem Säbelzahntiger so richtig Vollgas geben konnten. Es gibt jedoch keine Säbelzahntiger mehr. Und weglaufen ist auch eher nicht so oft angesagt. Und so jagt unser Körper das überschüssige Adrenalin in unsere Haut, die als Folge dessen kribbelt wie der Teufel. 


Weißt du jetzt was ich meine? Also die Situationen, die keiner braucht. Die dir wirklich Angst machen, die furchtbar bedrohlich sind. Situationen, in denen du glaubst, alles zu verlieren.


Genau DANN schaltet sich unser Autopilot ein. Auch das ein wunderbares Geschenk der Natur eigentlich. Denn im Grunde passiert nichts anderes, als dass dein Autopilot das Ruder übernimmt und dich ins Bett schickt. Lass mich das machen Kleines. 


Genau das passiert in der Regel. So viele verschlafen ihre ganz persönlichen Katastrophen. Wir ziehen uns zurück, weil es einfach zu schlimm ist. Wir wollen diese Angst, diesen Schmerz  und die aufsteigende Panik nicht mehr spüren und flüchten uns in die tröstenden Arme des Schlafes. 


Das ist nicht schlimm. Um Himmels willen. Manchmal kann es furchtbar gut tun, erstmal nichts zu tun. Sich erholen. Die Panik abflachen lassen. 


Doch was genau passiert da eigentlich? Warum überlassen wir dem Autopiloten die Führung? Was tun wir? Äh, nein, DU tust nichts, wenn du den Autopiloten anschaltest. Du lässt tun. Du lässt dich lenken. Im Auge des Sturms, bei dem du nicht weißt wie es ausgeht, ist das, was dich am meisten erschreckt, nämlich der totale Kontrollverlust in diesen bedrohlichen Situationen. Du weißt nicht, ob du im Knast landest. Du weißt nicht, ob du den Wegfall deines besten Kunden finanziell wirst auffangen können? Du weißt nicht, ob dein Mann zu dir zurückkehren wird. 


Denn bei all diesen Situationen ist jemand anders am Kontrollpult. Genau das, macht dir so eine unfassbare Angst. Genau deshalb überlässt du die Kontrolle deinem Autopiloten, weil du weißt nichts tun zu können. 


Ich sag dir jetzt mal was, du solltest diese Katastrophen lieben. Denn niemals  ist ist dein Unterbewusstes offener und zugänglicher für dich. Du kannst dich selbst studieren und wie durch ein Mikroskop sehen, was für Muster, Zwänge und Ängste genau dann hochkommen. Da sind dann plötzlich Ängste da, von denen du dachtest sie längst überwunden zu haben. Reaktionen und Schuldzuweisungen. Plötzlich bist du nicht mehr in der totalen Selbstverantwortung, sondern alle sind einfach furchtbar gemein zu dir: deine Kunden, die Mann, das Finanzamt. Schon skurril oder? Dachtest du nicht auch, dass du längst aus diesem Schubladen raus bist?


Wie wäre es, wenn du statt diese Katastrophen zu fürchten, das riesen Potential entdeckst, das sie dir bieten, um wirklich zu wachsen?


Natürlich musst du die Katastrophen nicht lieben. Selbstverständlich musst ist sie auch nicht aktiv herbeiführen, um endlich etwas zu verändern. Aber wenn sie da sind, dann nutz die Chance, die sich dir bietet und sei die eine, die den Autopilot nicht einschaltet, sondern sagt:


GIB MIR DAS SCHWERT. ICH GEHE IN DIE ARENA


Das ist nichts für die, die es lieber immer nett haben wollen. Die zufrieden sind mit dem, wie es ist – auch wenn es nicht gut ist. Auch wenn das Business nicht brummt, die Selbstzweifel nagen und der Gedanke ans Hinschmeißen mehr als einmal im Jahr auftaucht. Die Arena ist nur etwas für die, die es wirklich wissen wollen. Die die  Qualität ihres Lebens und Business EXTREM steigern wollen. 


Wenn du einfach WEISST, dass du genauso bist. Du nicht erst in einem Jahr eine Veränderung und auch nicht auf die nächste Krise warten willst, um wirklich zu wachsen. Du willst schnelle Veränderungen in deinem Leben und deinem Business. Jetzt. Du willst kein Gruppenprogramm. Kein Halbjahres-Businesscoaching, sondern tiefe Arbeit, mit echten Goldfunden, so dass du direkt umsetzen und verbessern kannst. Nicht nur ne Prise Salz, sondern ein komplett neues Gericht. Gourmet statt Imbiss sozusagen. Wenn alles in dir JA schreit, dann solltest du  JETZT mit mir arbeiten. Ein intensiver 1:1 VIP Tag. Nur du und ich. Kein Smalltalk, keine Gruppendynamik, all das willst du nicht. Du bist exklusiv und du willst exklusiv. Wenn also dieses tiefe, wissende JA spürst,  dann überleg nicht lang und sprich JETZT mit mir. 

And always remember – Speak out YOUR truth