Warum du nach vorn genauso gut sein solltest, wie nach hinten

Ich lese im Moment gerade meine alten Tagebücher und lerne fasziniert die junge Frau kennen, die ich mit 16, 18 oder auch mit 25 Jahren war. Es ist, als ob es ganz verschiedene Menschen sind, die in den geheimen Büchern ihr Innerstes offenbaren, ihre Schmerzen, ihre Verrücktheiten, ihre Ängste und ihre Sorgen.

Ja, ich erkenne immer auch Teile meines jetzigen Ichs in den verblassten Zeilen, doch einiges, was diese junge Frau gedacht, gefühlt und getan hat, löst in mir Distanz und Unverständnis aus.

Wenn ich jedoch mein 18 jähriges ICH gefragt hätte, wo es in 10, 20 oder 30 Jahren stehen würde, was es tun, denken und wie es handeln würde, hätte dieses junge Ding ebenso fassungslos über meine heutige Realität reagiert wie ich heute über die damalige.

Es wäre naheliegend, diese große Differenz zwischen gedachter und tatsächlicher Zukunft darauf zurückzuführen, dass ich extrem jung, fast noch ein Teenager war.

Das spielt sicherlich eine Rolle.

Doch genauso hätte ich nicht vor 5 Jahren gedacht, dass ich heute dort stehe, wo ich stehe. Ich hätte nie gedacht, dass ich so denke, so handel, dass sich mein Leben so entwickeln würde.
Der wirkliche Grund dafür ist, dass die meisten von uns ihren Muskel der Vorstellungskraft nicht genügend trainiert haben.

Wenn ich dir heute sagen würde, dass du in fünf Jahren Seminare halten wirst vor 8.000 Menschen, erfolgreiche Autorin sein und für deine Charity Projekte jedes Jahre einen 7-stelligen Betrag investieren wirst, löst das bei dir vielleicht ein verständnisloses Kopfschütteln aus. Nein, das hältst du nicht für sehr wahrscheinlich. Nein, so etwas kann nicht passieren.

Wenn du so reagierst, hat das jedoch nichts – GAR NICHTS – mit der Realität zu tun, sondern lediglich mit deinem Mangel an Vorstellungskraft.

Denn es ist möglich. Absolut. Es gibt überhaupt nichts, was das unmöglich macht. Genauso  wie es möglich wäre, dass du in 10 Jahren als Nonne in einem balinesischen Kloster lebst.
Es ist möglich.

Und wenn es möglich ist, ist es auch realisierbar. Es mag schwierig sein, es mag Hindernisse geben, es mag dich mörderisch anstrengen, es mag Tränen geben, Einbahnstrassen, Umwege, Sackgassen.
Aber es wäre möglich.

Das weißt du auch.

Wir sind einfach nur untrainiert darin uns unser Futureself grenzenlos vorzustellen.

Warum lassen sich heute Menschen scheiden, die vor 10 Jahren bei Ihrem Leben geschworen hätten, dass sie ihren Partner immer lieben werden?

Warum langweilst du dich heute, wenn du Pretty Woman schaust, wo du dir doch vor 15 Jahren sicher warst, dass es keinen romantischeren Film geben kann?

Weil die einzige Konstante unseres Lebens die Veränderung ist. Wir beziehen diese Tatsache jedoch stets mehr auf unsere Vergangenheit, als auf unsere Zukunft.

Wenn wir nun so untrainiert darin sind, uns unser zukünftiges Leben, unser Futureself vorzustellen, ist die Gefahr natürlich sehr sehr groß, dass wir viel zu klein denken, uns viel zu sehr an unserer Realität orientieren, uns viel zu sehr von unserem mangelnden Vorstellungsvermögen bremsen lassen.

Die gute Nachricht ist, dass dir bereits diese Erkenntnis ungemein helfen wird. Wenn du dieses Wissen verinnerlicht hast, kannst du für dich die Entscheidung treffen, endlich auch das Unmögliche zu denken. Endlich das unfassbar Große zu visualisieren. Endlich grenzenlos zu sein.

Natürlich ist das nicht ganz so einfach, weil es gibt ja immer noch die anderen. Deine Kollegen, deine Familien, deine Freunde, Menschen, die dir wichtig sind. Menschen, die dir nah sind.

Wenn du denen nun die Vision der weltweiten Speakerin erzählst, lachen die sich tot.

Das wiederum wird dazu führen, dass du ein wenig verunsichert zurückbleibst und Zweifel hast, ob du nicht vielleicht doch ein wenig zu groß gedacht hast.

Wie viel leichter wäre es, wenn Menschen bei dir wären, die genau dieses Potential in dir sehen? Die ebenso grenzenlos sind und UNERHÖRTES in dir und in sich sehen.

Wie viel leichter wäre es dann deinen UNERHÖRTEN Weg zu gehen?

Du kannst und willst nicht dein näheres Umfeld ändern, doch du kannst es ergänzen. Du kannst dir die Menschen, die sich ebenso wie du ihre Zukunft nicht KLEIN vorstellen, sondern die sich in 10 Jahren in ihrer ganzen Größe sehen, in dein Leben holen.

Dafür gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Du wartest, dass sie dir zufällig über die Weg laufen

ODER

  • du verbindest dich mit den UNERHÖRTEN Frauen unserer Facebookgrupe, die genau diesen Weg gehen

ohne Limit
und UNERHÖRT

Komm zu uns in die Community.

Dein größter Fan

Claudia xoxo

Ab Montag starten unsere WORKSHOPS. Jeden Tag von Montag bis Freitag für deinen maximalen Input. Am Samstag pausieren wir, weil wir feien wollen, leben und Spaß haben. Um dann am Sonntag den finalen letzten Workshop mit euch zu zelebrieren.
Diese Workshops wird es EXKLUSIV in der Gruppe geben.
DAS ist unser Geschenk an euch Ladies, damit damit ihr das Leben lebt, das ihr liebt. Die Frauen werdet, die in euch stecken und bei allem leicht und voller Freude ihr Leben leben.

Share this post

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

Newsletter

Werde ein Insider und trage dich für exklusive Updates und besondere Angebote ein! Außerdem erhältst du durch das Eintragen mein kostenloses Booklet „50 Überschriften die konvertieren“.